Wie man die männliche Libido steigert Nullure 4 Tipps zur Steigerung der männlichen Libido

Wie Man die Männliche Libido Steigert

Profilbild Zeynep Özdemir

Zeynep Özdemir

Eine zertifizierte Ernährungsberaterin, die einen akademisch-wissenschaftlichen Hintergrund, eine Leidenschaft für Gesundheit und umfassendes Wissen über Lebensmittelsicherheit vereint

Die Libido, oft auch einfach als sexuelles Verlangen bezeichnet, spielt eine entscheidende Rolle für das psychische und beziehungsbezogene Wohlbefinden.

Das Verständnis der vielschichtigen Natur der männlichen Libido, die physiologische, psychologische und Lebensstilfaktoren miteinander verbindet, kann Männern helfen, ihre sexuelle Gesundheit und ihre allgemeine Lebensqualität zu verbessern. Faktoren, die vom Stresslevel über die körperliche Gesundheit bis hin zu zwischenmenschlichen Beziehungen reichen, haben einen großen Einfluss auf die Libido und machen sie zu einem komplexen, aber wichtigen Aspekt.


4 Tipps zur Steigerung der männlichen Libido


1. Stress und Ängste bewältigen:
Stress kann die Libido erheblich dämpfen, indem er den Hormonspiegel stört und das sexuelle Interesse verringert. Chronischer Stress kann auch zu sexuellen Funktionsstörungen führen, die es schwieriger machen, ein gesundes Sexualleben zu führen. (1)


Der Abbau von Stress durch Achtsamkeitspraktiken wie Meditation, regelmäßige körperliche Aktivität und therapeutische Strategien kann die Libido wiederherstellen. Die Beschäftigung mit Hobbys und Aktivitäten, die Stress abbauen, kann auch die allgemeine psychische Gesundheit verbessern und das sexuelle Verlangen wiederherstellen. (2, 3)


2. Emotionale Intimität fördern:
Eine starke emotionale Verbindung zu einem Partner kann die Libido erheblich steigern. Emotionale Intimität und effektive Kommunikation führen oft zu mehr sexuellem Interesse und Zufriedenheit. (4, 5)


Um die Libido zu steigern, solltest du dir regelmäßige Verabredungen vornehmen, sinnvolle Gespräche führen und an Aktivitäten teilnehmen, die beiden Partnern Spaß machen. Eine offene Kommunikation über Wünsche und Vorlieben kann die Beziehung stärken und die sexuelle Zufriedenheit erhöhen. (5, 6)

4 Tipps zur Steigerung der männlichen Libido Optimiere die Schlafqualität


3. Optimiere die Schlafqualität:
Guter Schlaf ist nicht nur für die allgemeine Gesundheit wichtig, sondern auch für die Aufrechterhaltung einer gesunden Libido. Schlechter Schlaf kann zu einem niedrigeren Testosteronspiegel führen, was sich direkt auf die Libido auswirkt.

Die Verbesserung der Schlafhygiene durch einen regelmäßigen Schlafrhythmus, die Schaffung einer erholsamen Umgebung und die Minimierung von Schlafstörungen können dazu beitragen, die Libido zu steigern. Außerdem ist die Behandlung von schlafbezogenen Störungen wie Schlafapnoe entscheidend für die Wiederherstellung der allgemeinen Gesundheit und des Sexualtriebs. (7, 8)


4. Ernährung zur Steigerung der Libido:
Die Ernährung spielt eine entscheidende Rolle für die sexuelle Gesundheit. Der Verzehr von Lebensmitteln, die reich an wichtigen Vitaminen und Mineralien sind, kann die Libido steigern.

Zum Beispiel fördert das in Kürbiskernen und Meeresfrüchten enthaltene Zink die Testosteronproduktion. Auch Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Omega-3-Fettsäuren wie Lachs und Walnüsse fördern die Blutzirkulation und verbessern so die sexuelle Funktion. Der Verzicht auf übermäßigen Alkohol und raffinierten Zucker ist ebenfalls von Vorteil, da diese die Libido verringern können. (9, 10)


Weiter zu unserem Artikel "Wie man Testosteron natürlich erhöht" für weitere Informationen.


Welche Lebensmittel erhöhen die männliche Libido


Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf die männliche Libido, nicht nur durch bestimmte Lebensmittel, sondern auch durch die Ausgewogenheit der Makronährstoffe (Proteine, Fette und Kohlenhydrate), die nicht nur die Libido steigern, sondern auch zum allgemeinen Wohlbefinden und zur gesundheitlichen Belastbarkeit beitragen.

Der Verzehr einer Vielzahl nährstoffreicher Lebensmittel stellt sicher, dass der Körper ein breites Spektrum an Nährstoffen erhält, die er für alle Körperfunktionen, einschließlich der sexuellen Gesundheit, benötigt. Regelmäßige Mahlzeiten, die aus ausgewogenen Makronährstoffen bestehen, helfen dabei, die hormonellen Funktionen zu regulieren und eine gesunde Libido zu unterstützen.


Proteine:


Eine ausreichende Eiweißzufuhr ist entscheidend für die Hormonproduktion, einschließlich Testosteron, das für die Libido wichtig ist. Eiweißreiche Lebensmittel wie mageres Fleisch, Fisch, Eier und Hülsenfrüchte liefern die Bausteine (Aminosäuren), die für die Synthese von Neurotransmittern und Hormonen notwendig sind, die das sexuelle Verlangen und die Reaktion darauf steigern. (11, 12)


Gesunde Fette:


Die Aufnahme gesunder Fette in deine Ernährung ist entscheidend für die Hormonproduktion und die kardiovaskuläre Gesundheit, die für eine optimale sexuelle Funktion unerlässlich sind.


Omega-3-Fettsäuren: Omega-3-Fettsäuren sind in fettem Fisch wie Lachs und Sardinen enthalten und verbessern die Gesundheit des Herzens und des Blutkreislaufs, was für die sexuelle Funktion wichtig ist. Achte darauf, dass du mehrmals pro Woche fetten Fisch zu deinen Mahlzeiten hinzufügst. (13, 14)

Einfach ungesättigte Fette: Avocados und Olivenöl sind reich an diesen Fetten, die die Testosteronproduktion ankurbeln, den schlechten Cholesterinspiegel senken und den Blutfluss und das Energieniveau verbessern. (15)

Nüsseund Samen: Nüsse wie Mandeln und Samen wie Leinsamen sind reich an Omega-3-Fettsäuren, Zink und Vitamin E und unterstützen das hormonelle Gleichgewicht und die reproduktive Gesundheit, was für die Libido wichtig ist. (16)

Kokosnussöl: Enthält mittelkettige Triglyceride (MCTs), die schnelle Energie liefern und die Hormonproduktion unterstützen. (17, 18)


Kohlenhydrate:


Obwohl Kohlenhydrate oft negativ gesehen werden, wenn es um die Gesundheit geht, ist die Wahl der richtigen Sorte entscheidend. Vollkornprodukte wie Hafer, Quinoa und brauner Reis liefern anhaltende Energie, unterstützen den Stoffwechsel und helfen, ein gesundes Gewicht zu halten. Diese komplexen Kohlenhydrate tragen zu einem stabilen Blutzuckerspiegel bei, was wichtig ist, da starke Schwankungen den Hormonhaushalt stören und die Libido verringern können . (19, 20, 21)


Obst und Gemüse:


Neben den Makronährstoffen kann eine Ernährung, die reich an Obst und Gemüse ist, die Libido steigern, da sie wichtige Vitamine und Mineralien liefert, die die Hormongesundheit und den Blutfluss unterstützen. (22)


Blattgemüse wie Spinat und Grünkohl sind reich an Magnesium, das zur Erweiterung der Blutgefäße beiträgt und so die Durchblutung des Genitalbereichs fördert. Früchte wie Beeren sind reich an Antioxidantien, die die Blutgefäße schützen und die Durchblutung verbessern. (23, 24)


Kräuter und Gewürze:


Bestimmten Kräutern und Gewürzen wird eine libidosteigernde Wirkung nachgesagt. Bockshornklee und Ginseng zum Beispiel steigern nachweislich die sexuelle Erregung und das Durchhaltevermögen. Wenn du sie in deinen Speiseplan aufnimmst, können sie nicht nur den Geschmack verbessern, sondern auch die sexuelle Gesundheit fördern. (25, 26)

Die Rolle der körperlichen Aktivität Wie man die männliche Libido steigert


Die Rolle der körperlichen Aktivität


Körperliche Aktivität ist wichtig, um die Libido zu steigern, indem sie die Testosteronproduktion erhöht und die Durchblutung verbessert. Es ist jedoch wichtig, sich mit den möglichen Nachteilen von Übertraining auseinanderzusetzen, das sich negativ auf die Libido auswirken kann. Übermäßige körperliche Anstrengung ohne ausreichende Erholung kann zu einem Zustand führen, der als Übertrainingssyndrom bekannt ist . Dieses Syndrom senkt nicht nur den Testosteronspiegel, sondern erhöht auch den Cortisolspiegel, ein Stresshormon, das die Libido weiter schwächt. (27)


Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen intensivem Training und angemessenen Ruhe- und Erholungsphasen ist entscheidend für die Erhaltung der körperlichen Leistungsfähigkeit und einer gesunden Libido. Moderates Training wie Krafttraining, hochintensives Intervalltraining (HIIT) und Yoga können den für die sexuelle Gesundheit wichtigen Testosteronspiegel auf natürliche Weise erhöhen und gleichzeitig die Gefahren eines Übertrainings vermeiden. (28, 29)


Natürliche Heilmittel und Nahrungsergänzungsmittel erforschen


Während Ernährung und Bewegung die Grundlage für die Steigerung der Libido sind, können bestimmte Kräuter und Nahrungsergänzungsmittel zusätzliche Unterstützung bieten. Sehen wir uns also an, was man einnehmen kann, um die männliche Libido zu unterstützen:


Ginseng: Ginseng ist für seine starke Wirkung auf die Erektionsfähigkeit bekannt und trägt dazu bei, die Produktion von Stickstoffmonoxid zu erhöhen, was den Blutfluss und die sexuelle Funktion verbessert. (30, 31)


Maca-Wurzel: Maca ist ein starkes Adaptogen, das den Hormonhaushalt ausgleicht und Stress abbaut, was sich indirekt auf die Libido auswirkt. Sie ist besonders dafür bekannt, dass sie das sexuelle Verlangen und die Ausdauer steigert, ohne den Testosteronspiegel direkt zu verändern. (32, 33)


Ashwagandha: Dieses Kraut senkt den Cortisolspiegel, der sich negativ auf das Testosteron auswirken kann. Durch die Förderung der Freisetzung von Gonadotropin-Releasing-Hormon (GnRH) steigert Ashwagandha sowohl die körperliche Ausdauer als auch die Libido. (34, 35, 36)


Tribulus Terrestris: Obwohl die Forschungsergebnisse uneinheitlich sind, ist dieses Kraut in Nahrungsergänzungsmitteln beliebt, weil es die Produktion des luteinisierenden Hormons (LH) anregt, was den Testosteronspiegel erhöhen und damit die Libido steigern kann. (37)


Vitamin D3 + K2: Da Vitamin D eine wichtige Rolle bei der Testosteronproduktion spielt, kann die Einnahme von Vitamin D3 vor allem in Monaten mit geringer Sonneneinstrahlung von Vorteil sein , um einen optimalen Testosteronspiegel zu erhalten. (38, 39)


ZMA (Zink, Magnesium und Vitamin B6): Diese Ergänzungskombination unterstützt die Testosteronproduktion durch wichtige Mineralien und Vitamine und verbessert die Schlafqualität und die Erholung, die für das hormonelle Gleichgewicht wichtig sind. (40, 41)


Shilajit: Shilajit wird traditionell in der ayurvedischen Medizin verwendet und kann den Testosteronspiegel erhöhen, indem es die Ausschüttung von follikelstimulierendem Hormon (FSH) und LH steigert. Sein reicher Mineraliengehalt unterstützt zudem die Hormonsynthese. (42, 43)


Bockshornklee: Dieses Kraut steigert die Libido, indem es die Umwandlung von Testosteron in Östrogen verhindert und so einen effektiveren Testosteronspiegel aufrechterhält, der für die Libido und die allgemeine körperliche Leistungsfähigkeit entscheidend ist. (44, 45, 46)


Wann du einen Arzt konsultieren solltest


Auch wenn viele Fälle von verminderter Libido mit Änderungen des Lebensstils und natürlichen Heilmitteln behandelt werden können, ist es wichtig zu erkennen, wann dies ein Anzeichen für einen ernsteren Gesundheitszustand sein könnte. Wenn dein sexuelles Verlangen plötzlich nach lässt oder von anderen Symptomen wie Müdigkeit, Depression oder Erektionsstörungen begleitet wird, ist es vielleicht an der Zeit, einen Arzt aufzusuchen. Anhaltende Libidoprobleme können auf grundlegende Gesundheitsprobleme wie Hormonstörungen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes hinweisen. (47)

Zurück zum Blog

Hinterlasse einen Kommentar

Referenzliste

1) Hamilton LD, Julian AM. The relationship between daily hassles and sexual function in men and women. J Sex Marital Ther. 2014;40(5):379-95. doi: 10.1080/0092623X.2013.864364. Epub 2014 Mar 20. PMID: 24313631.
2) Garland EL, Hanley AW, Baker AK, Howard MO. Biobehavioral Mechanisms of Mindfulness as a Treatment for Chronic Stress: An RDoC Perspective. Chronic Stress (Thousand Oaks). 2017 Feb;1:2470547017711912. doi: 10.1177/2470547017711912. Epub 2017 Jun 22. PMID: 28840198; PMCID: PMC5565157.
3) Brotto, Lori & Basson, Rosemary. (2014). Group mindfulness-based therapy significantly improves sexual desire in women. Behaviour research and therapy. 57C. 43-54. 10.1016/j.brat.2014.04.001.
4) Yoo H, Bartle-Haring S, Day RD, Gangamma R. Couple communication, emotional and sexual intimacy, and relationship satisfaction. J Sex Marital Ther. 2014;40(4):275-93. doi: 10.1080/0092623X.2012.751072. Epub 2013 Oct 10. PMID: 24111536.
5) Mallory AB. Dimensions of couples' sexual communication, relationship satisfaction, and sexual satisfaction: A meta-analysis. J Fam Psychol. 2022 Apr;36(3):358-371. doi: 10.1037/fam0000946. Epub 2021 Dec 30. PMID: 34968095; PMCID: PMC9153093.
6) Girme, Yuthika & Overall, Nickola & FAINGATAA, SIVAILELE. (2013). “Date nights” take two: The maintenance function of shared relationship activities. Personal Relationships. 21. 10.1111/pere.12020.
7) Leproult R, Van Cauter E. Effect of 1 week of sleep restriction on testosterone levels in young healthy men. JAMA. 2011 Jun 1;305(21):2173-4. doi: 10.1001/jama.2011.710. PMID: 21632481; PMCID: PMC4445839.
8) Kohn TP, Kohn JR, Haney NM, Pastuszak AW, Lipshultz LI. The effect of sleep on men's health. Transl Androl Urol. 2020 Mar;9(Suppl 2):S178-S185. doi: 10.21037/tau.2019.11.07. PMID: 32257858; PMCID: PMC7108988.
9) Maurya, Neelesh. (2022). Libido Boosting Functional Foods. 10.5772/intechopen.108778.
10) Purnamasari, Risa & Lusiana, Nova & Widayanti, Linda & Kumalasari, Mei. (2021). The Effectiveness of Zinc Micronutrients From Pumpkin (Cucurbita moschata D) Extract on the Testosterone Levels of Mice (Mus musculus L). Indian Journal of Forensic Medicine & Toxicology. 16. 986-993. 10.37506/ijfmt.v16i1.17623.
11) Whittaker J. High-protein diets and testosterone. Nutr Health. 2023 Jun;29(2):185-191. doi: 10.1177/02601060221132922. Epub 2022 Oct 20. PMID: 36266956; PMCID: PMC10114259.
12) Zamir A, Ben-Zeev T, Hoffman JR. Manipulation of Dietary Intake on Changes in Circulating Testosterone Concentrations. Nutrients. 2021 Sep 25;13(10):3375. doi: 10.3390/nu13103375. PMID: 34684376; PMCID: PMC8538516.
13) National Institutes of Health, Office of Dietary Supplements. "Omega-3 Fatty Acids: Fact Sheet for Health Professionals." Accessed on [insert access date]. Available at: https://ods.od.nih.gov/factsheets/Omega3FattyAcids-HealthProfessional/
14) Odetayo AF, Olayaki LA. Omega 3 fatty acid improves sexual and erectile function in BPF-treated rats by upregulating NO/cGMP signaling and steroidogenic enzymes activities. Sci Rep. 2023 Oct 23;13(1):18060. doi: 10.1038/s41598-023-45344-4. PMID: 37872365; PMCID: PMC10593954.
15) Okobi OE, Odoma VA, Okunromade O, Louise-Oluwasanmi O, Itua B, Ndubuisi C, Ogbeifun OE, Nwatamole BC, Elimihele TA, Adekunle JO, Adekunle AA, Obi CB, Evbayekha EO. Effect of Avocado Consumption on Risk Factors of Cardiovascular Diseases: A Systematic Review and Meta-Analysis. Cureus. 2023 Jun 30;15(6):e41189. doi: 10.7759/cureus.41189. Erratum in: Cureus. 2024 Feb 13;16(2):c160. doi: 10.7759/cureus.c160. PMID: 37525782; PMCID: PMC10387226.
16) Silva T, Jesus M, Cagigal C, Silva C. Food with Influence in the Sexual and Reproductive Health. Curr Pharm Biotechnol. 2019;20(2):114-122. doi: 10.2174/1389201019666180925140400. PMID: 30255750.
17) Watanabe S, Tsujino S. Applications of Medium-Chain Triglycerides in Foods. Front Nutr. 2022 Jun 2;9:802805. doi: 10.3389/fnut.2022.802805. PMID: 35719157; PMCID: PMC9203050.
18) Dosumu, Olufunke & FIO, Duru & Osinubi, Abraham & Oremosu, Ademola & Noronha, C.. (2010). Influence of virgin coconut oil (VCNO) on oxidative stress, serum testosterone and gonadotropic hormones (FSH, LH) in chronic ethanol ingestion. AGRICULTURE AND BIOLOGY JOURNAL OF NORTH AMERICA. 1. 1126-1132. 10.5251/abjna.2010.1.6.1126.1132.
19) Clemente-Suárez VJ, Mielgo-Ayuso J, Martín-Rodríguez A, Ramos-Campo DJ, Redondo-Flórez L, Tornero-Aguilera JF. The Burden of Carbohydrates in Health and Disease. Nutrients. 2022 Sep 15;14(18):3809. doi: 10.3390/nu14183809. PMID: 36145184; PMCID: PMC9505863.
20) Comitato R, Saba A, Turrini A, Arganini C, Virgili F. Sex hormones and macronutrient metabolism. Crit Rev Food Sci Nutr. 2015;55(2):227-41. doi: 10.1080/10408398.2011.651177. PMID: 24915409; PMCID: PMC4151815.
21) Garg M, Mehra P, Bansal DD. Hormonal imbalance and disturbances in carbohydrate metabolism associated with chronic feeding of high sucrose low magnesium diet in weanling male wistar rats. Mol Cell Biochem. 2014 Apr;389(1-2):35-41. doi: 10.1007/s11010-013-1924-z. Epub 2014 Jan 5. PMID: 24390085.
22) Liu RH. Health-promoting components of fruits and vegetables in the diet. Adv Nutr. 2013 May 1;4(3):384S-92S. doi: 10.3945/an.112.003517. PMID: 23674808; PMCID: PMC3650511.
23) Byrne J, Murphy C, Keogh JB, Clifton PM. The Effect of Magnesium Supplementation on Endothelial Function: A Randomised Cross-Over Pilot Study. Int J Environ Res Public Health. 2021 Aug 2;18(15):8169. doi: 10.3390/ijerph18158169. PMID: 34360460; PMCID: PMC8346147.
24) Varadharaj S, Kelly OJ, Khayat RN, Kumar PS, Ahmed N, Zweier JL. Role of Dietary Antioxidants in the Preservation of Vascular Function and the Modulation of Health and Disease. Front Cardiovasc Med. 2017 Nov 1;4:64. doi: 10.3389/fcvm.2017.00064. PMID: 29164133; PMCID: PMC5671956.
25) Leung KW, Wong AS. Ginseng and male reproductive function. Spermatogenesis. 2013 Jul 1;3(3):e26391. doi: 10.4161/spmg.26391. Epub 2013 Sep 13. PMID: 24381805; PMCID: PMC3861174.
26) Smith SJ, Lopresti AL, Teo SYM, Fairchild TJ. Examining the Effects of Herbs on Testosterone Concentrations in Men: A Systematic Review. Adv Nutr. 2021 Jun 1;12(3):744-765. doi: 10.1093/advances/nmaa134. PMID: 33150931; PMCID: PMC8166567.
27) Madzar T, Masina T, Zaja R, Kastelan S, Cvetkovic JP, Brborovic H, Dvorski M, Kirin B, Barisic AV, Cehok I, Milosevic M. Overtraining Syndrome as a Risk Factor for Bone Stress Injuries among Paralympic Athletes. Medicina (Kaunas). 2023 Dec 27;60(1):52. doi: 10.3390/medicina60010052. PMID: 38256312; PMCID: PMC10819479.
28) Vingren JL, Kraemer WJ, Ratamess NA, Anderson JM, Volek JS, Maresh CM. Testosterone physiology in resistance exercise and training: the up-stream regulatory elements. Sports Med. 2010 Dec 1;40(12):1037-53. doi: 10.2165/11536910-000000000-00000. PMID: 21058750.
29) Seo, Dae & Lee, Sung Ryul & Kwak, Hyo & Park, Hyuntae & Seo, Kyo & Noh, Yeon & Song, Kang-Moon & Ryu, Ji-Kan & Lim, Soo & Rhee, Byoung & Han, Jin. (2018). Exercise training causes a partial improvement through increasing testosterone and eNOS for erectile function in middle-aged rats. Experimental Gerontology. 108. 10.1016/j.exger.2018.04.003.
30) Lee HW, Lee MS, Kim TH, Alraek T, Zaslawski C, Kim JW, Moon DG. Ginseng for erectile dysfunction. Cochrane Database Syst Rev. 2021 Apr 19;4(4):CD012654. doi: 10.1002/14651858.CD012654.pub2. PMID: 33871063; PMCID: PMC8094213.
31) Leung KW, Wong AS. Ginseng and male reproductive function. Spermatogenesis. 2013 Jul 1;3(3):e26391. doi: 10.4161/spmg.26391. Epub 2013 Sep 13. PMID: 24381805; PMCID: PMC3861174.
32) Gonzales GF, Córdova A, Vega K, Chung A, Villena A, Góñez C, Castillo S. Effect of Lepidium meyenii (MACA) on sexual desire and its absent relationship with serum testosterone levels in adult healthy men. Andrologia. 2002 Dec;34(6):367-72. doi: 10.1046/j.1439-0272.2002.00519.x. PMID: 12472620.
33) Shin BC, Lee MS, Yang EJ, Lim HS, Ernst E. Maca (L. meyenii) for improving sexual function: a systematic review. BMC Complement Altern Med. 2010 Aug 6;10:44. doi: 10.1186/1472-6882-10-44. PMID: 20691074; PMCID: PMC2928177.
34) Lopresti AL, Drummond PD, Smith SJ. A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled, Crossover Study Examining the Hormonal and Vitality Effects of Ashwagandha ( Withania somnifera) in Aging, Overweight Males. Am J Mens Health. 2019 Mar-Apr;13(2):1557988319835985. doi: 10.1177/1557988319835985. PMID: 30854916; PMCID: PMC6438434.
35) Lopresti AL, Smith SJ, Malvi H, Kodgule R. An investigation into the stress-relieving and pharmacological actions of an ashwagandha (Withania somnifera) extract: A randomized, double-blind, placebo-controlled study. Medicine (Baltimore). 2019 Sep;98(37):e17186. doi: 10.1097/MD.0000000000017186. PMID: 31517876; PMCID: PMC6750292.
36) Kataria, Hardeep & Gupta, Muskan & Lakhman, Sukhwinder & Kaur, Gurcharan. (2015). Withania somnifera aqueous extract facilitates the expression and release of GnRH: In vitro and in vivo study. Neurochemistry international. 89. 10.1016/j.neuint.2015.08.001.
37) Fernández-Lázaro D, Fernandez-Lazaro CI, Seco-Calvo J, Garrosa E, Adams DP, Mielgo-Ayuso J. Effects of Tribulus terrestris L. on Sport and Health Biomarkers in Physically Active Adult Males: A Systematic Review. Int J Environ Res Public Health. 2022 Aug 3;19(15):9533. doi: 10.3390/ijerph19159533. PMID: 35954909; PMCID: PMC9368143.
38) Monson NR, Klair N, Patel U, Saxena A, Patel D, Ayesha IE, Nath TS. Association Between Vitamin D Deficiency and Testosterone Levels in Adult Males: A Systematic Review. Cureus. 2023 Sep 24;15(9):e45856. doi: 10.7759/cureus.45856. PMID: 37750061; PMCID: PMC10518189.
39) Pilz S, Frisch S, Koertke H, Kuhn J, Dreier J, Obermayer-Pietsch B, Wehr E, Zittermann A. Effect of vitamin D supplementation on testosterone levels in men. Horm Metab Res. 2011 Mar;43(3):223-5. doi: 10.1055/s-0030-1269854. Epub 2010 Dec 10. PMID: 21154195.
40) Koehler K, Parr MK, Geyer H, Mester J, Schänzer W. Serum testosterone and urinary excretion of steroid hormone metabolites after administration of a high-dose zinc supplement. Eur J Clin Nutr. 2009 Jan;63(1):65-70. doi: 10.1038/sj.ejcn.1602899. Epub 2007 Sep 19. PMID: 17882141.
41) Brilla, L. & Conte, V.. (2000). Effects of a novel zinc-magnesium formulation on hormones and strength. Journal of Exercise Physiology Online. 3. 26-36.
42) Carrasco-Gallardo C, Guzmán L, Maccioni RB. Shilajit: a natural phytocomplex with potential procognitive activity. Int J Alzheimers Dis. 2012;2012:674142. doi: 10.1155/2012/674142. Epub 2012 Feb 23. PMID: 22482077; PMCID: PMC3296184.
43) Pandit S, Biswas S, Jana U, De RK, Mukhopadhyay SC, Biswas TK. Clinical evaluation of purified Shilajit on testosterone levels in healthy volunteers. Andrologia. 2016 Jun;48(5):570-5. doi: 10.1111/and.12482. Epub 2015 Sep 22. PMID: 26395129.
44) Wankhede S, Mohan V, Thakurdesai P. Beneficial effects of fenugreek glycoside supplementation in male subjects during resistance training: A randomized controlled pilot study. J Sport Health Sci. 2016 Jun;5(2):176-182. doi: 10.1016/j.jshs.2014.09.005. Epub 2015 Mar 7. Erratum in: J Sport Health Sci. 2018 Apr;7(2):251. PMID: 30356905; PMCID: PMC6191980.
45) Albaker WI. Fenugreek and Its Effects on Muscle Performance: A Systematic Review. J Pers Med. 2023 Feb 27;13(3):427. doi: 10.3390/jpm13030427. PMID: 36983608; PMCID: PMC10054907.
46) Steels E, Rao A, Vitetta L. Physiological aspects of male libido enhanced by standardized Trigonella foenum-graecum extract and mineral formulation. Phytother Res. 2011 Sep;25(9):1294-300. doi: 10.1002/ptr.3360. Epub 2011 Feb 10. PMID: 21312304.
47) Yafi FA, Jenkins L, Albersen M, Corona G, Isidori AM, Goldfarb S, Maggi M, Nelson CJ, Parish S, Salonia A, Tan R, Mulhall JP, Hellstrom WJ. Erectile dysfunction. Nat Rev Dis Primers. 2016 Feb 4;2:16003. doi: 10.1038/nrdp.2016.3. PMID: 27188339; PMCID: PMC5027992.